SR Facebook
p1

Sarkophag Rocks HP
         

SR Gästebuch
p1

Line
Alex Damned

Splatters

Mailinterview

08.05.12
Line

Splatters @ MySpace
Splatters @ Facebook

 

Splatters-Alex-Damned-01-m

 

 

Eure CD  Fear Of The Park  wurde am 30.03.12 via Atomic Stuff veröffentlicht. Glückwunsch, ein wirklich cooles Album! Seid ihr zufrieden mit dem Feedback, das ihr bisher bekommen habt?
Zuallererst will ich mich bei euch bedanken, für euer tolles Review und die Möglichkeit für uns, dieses Interviews zu geben. Nun lass uns über das Album sprechen! Das Feedback, das wir bis jetzt erhalten haben, ist gut. Es ist unser erstes Album und wir bekommen positive Reviews von Webzines weltweit, die das Konzept und den Sound, den wir schaffen wollten, verstanden haben.



Kannst du bitte die Mitglieder von den  Splatters  vorstellen und uns etwas über die Geschichte der Band erzählen?
Splatters  sind: Drow, Paul Destroyer, Mr. Sprinkler und Alex Damned (ich). Die Band wurde aus einer Idee von Paul und mir geboren. Wir entschieden uns dafür, eine Band mit unseren Musikeinflüssen zu machen, aber mit Horror-Themen wegen unserer Leidenschaft für das Genre. Der Nächste, der zur Band stieß, war Mr. Sprinkler. Nach fünf oder sechs Monaten, in denen wir einige verschiedene Sänger testeten, fanden wir dann die Stimme, die perfekt zu unseren Songs passt> Drow. Wir alle kamen aus verschiedenen Musikgenres. Ich habe einen Rock´n´Roll und Glam Background, aber ich liebe auch Punk und Rock der 70er Jahre. Paul hörte immer Hardcore und Punkrock, jedoch auch Jazz-Drum Studien. Drow nahm ein Album mit einer Metal-Core Band auf, er spielte auch in einer Indie- und Alternative Rockband. Mr. Sprinkler hatte schließlich einen Metal/Death-Core Background mit ein bisschen Nu-Metal/Crossover. Diese außergewöhnliche Mischung von verschiedenen Arten der Musik brachte unseren spooky Sound hervor.




Splatters-05-m




Wer schrieb die Songs für die CD?
Ich bin der Autor der meisten Songs des Albums, abgesehen von  Hope  und  Dark Way, die Drow geschrieben hat und  Minotaury  hat Paul geschrieben. Aber wir arbeiten normalerweise zusammen an all unseren Liedern. Wir fangen häufig mit einem Riff oder einigen Musik-Teilen an, die gut klingen und dann kommen die Lyrics.



Ihr spielt Horror-Punk und es scheint, ihr seid große Fans des Horror-Genre ;-) Was sind deine Favoriten bei Horror-Filmen/Schriftsteller/Figuren?
Wir lieben die ganze Horror-Szene, im Besonderen B-Movies und Splatter Genres. Unter den vielen Filmen sind: “Plan 9 from Outer Space“ von Edward D. Wood Jr., die ganzen Romeros, “Blood Feast” von Herschell Gordon Lewis, der historischel “Braindead” und alle Rob Zombie’s aber auch italienische Filme von Dario Argento und Lucio Fulci. Wir lieben auch Klassiker wie “Nightmare”, “Freitag der 13.”, “Es”, “The Texas Chainsaw Massacre” und so weiter.

Horror-Eigenschaften wie Adrenalin, Spannung, Blut breitet sich aus, komische Szenen und die Groteske sind die Dinge, die uns ein kleines bisschen lebendig fühlen lassen!



Ist ein Videoclip zu einem der Songs geplant?
Ja, das ist unser nächstes Projekt! Jetzt denken wir noch darüber nach, welchen Song wir für den Videoclip verwenden. Aber ich kann sagen, dass im nächsten Herbst etwas herauskommen wird.




Splatters-03-m




Einer meiner Favoriten ist  Dark Way. Ich mag den speziellen Sound und die Atmosphäre des Titels sehr. Kannst du uns bitte etwas über die Entstehung dieses Songs bzw. den Text erzählen?
Drow schrieb den Text und die Musik zu  Dark Way  und nahm die Stimme und die Keyboard Parts auf. Der Text dieses Songs handelt über den finsteren Weg der Drogen. Die Verse würden die Empfindungen der Drogenabhängigkeit erzeugen. Es gibt eine Verbindung zwischen  Dark Way  und dem Titel des Albums. Also kann man versuchen, sich die Straße in diesem Horror-Park mit Versuchungen und Attraktionen wie diejenigen in der Welt der Drogen vorzustellen, wo man weiß, was die Auswirkungen sind. Doch manchmal schafft man es weniger. Beim Mischen versuchten wir, einen klassischen Vinyl-Sound zu erschaffen, um die dunkle Atmosphäre des Liedes zu erhöhen.



Das CD-Cover passt perfekt zu euren Texten. Wer hatte die Idee und wer hat es entworfen?
Das Cover von  Fear Of The Park  ist eine Idee, die ich mit meiner Freundin Taby entwickelte, die es auch entwarf. Sie machte gute Arbeit mit einer Grafik-Software und das Ergebnis ist meiner Meinung nach hinreichend gruselig. Ich denke, dass der Vergnügungspark mit schaurigen Attraktionen eine Metapher ist, die sofort ins Konzept des Albums führt.



Gibt es eine Chance euch bald live on Stage in anderen Ländern Europas zu sehen - speziell interessant für mich - vielleicht auch in Deutschland?
Hoffentlich… es ist unser Traum, seit wir anfingen zu spielen. Wir haben immer die anderen europäischen Länder als Möglichkeiten gesehen, unsere Musik darzustellen. In Italien bevorzugen die meisten Klubs Tribute Bands, aber dieses System zerstört die Musik. Wir lieben Deutschland. Alle unsere Freunde, die dort spielten, schätzten immer die Leidenschaft und das Interesse für die Bands, selbst wenn sie unbekannt waren. Also wünschen wir uns in Deutschland zu spielen, wenn jemand uns die Chance gibt! Die Fans werden es schätzen!




Splatters-04-m




Was ist für die nächsten Monate geplant?
Wie ich euch vorher erzählt habe, ist unser nächstes Projekt der Videoclip und zur gleichen Zeit wollen wir spielen, wollen wir  Fear Of The Park  „on the Road“ bringen, überall wo´s möglich ist. Jetzt suchen wir nach Terminen, wir möchten eine Tour organisieren, aber es wird eine harte Sache werden, so wie die italienische Live-Szene läuft. Deshalb wollen wir uns auch in anderen europäischen Ländern umsehen und wir bleiben am Ball mit unserer Musik!



Wie läuft es in Italien mit Rock & Metal in TV und Radio – bekommt ihr als Rockmusiker Radio-Airplay und TV-Auftritte?
Noch nicht … In Italien gibt es zwei große Fernsehsender, die nur Rock, Punk und Metal-Musik spielen, aber nur einer gibt neuen italienischen Bands einige Chancen und ein wenig Raum. Gut, besser als nichts! Beim Radio ist die Situation ähnlich. Es gibt einige große Radio-Sender, aber mit dem Unterschied, dass es unabhängige Radios oder Webradios gibt, wo es leichter ist, Sendezeit zu bekommen.



Welche Bands/Musiker haben euch am meisten beeinflusst?
Es gibt viele Bands, die mich und meine Kompositionen beeinflusst haben. Der Erste, der genannt werden muss, ist  Alice Cooper, dann aus den 70ern  Blue Öyster CultLynyrd Skynyrd  und  Rush, auch Glam-Rock-Bands wie  Mötley CrüeRattTwisted Sister  und  W.A.S.P. Danach kann ich auch  MisfitsWhite & Rob ZombieMurderdollsTurbonegroSocial DistortionRamonesMotörhead  und all den Sleaze und Glam-Punk aus Schweden nennen. Es gibt viele andere Bands, die ich jetzt vielleicht vergessen habe, aber die könnt ihr in unseren Songs „einfangen“!




Splatters-02-m




Wie viele Gitarren besitzt du, welche davon sind deine besonderen Favoriten?
Ich habe jetzt zwei Gitarren, eine Gibson Flying V von 2009 und ein anderes Modell von Gibson, Les Paul Custom, ein Prototyp aus den 80er Jahren mit Di Marzio Pick-Ups. Wie ihr sehen könnt, ist Gibson meine Lieblingsgitarrenmarke, aber ich mag auch Fender und Schecter Modelle.



Welche CDs laufen zur Zeit am meisten in deinem CD/MP3 player?
Gut, ich habe immer viele verschiedene Genres der Musik gehört, eins sehr weit vom anderem entfernt. Jetzt sind in meiner Dauerrotation  Korn  mit ihrem letzten außergewöhnlichen Album mit Dubstep DJs,  A Different Kind Of Truth  von  Van Halen, die Wiedervereinigung mit David Lee Roth und das letzte Album von  Jane’s Addiction, meiner Meinung nach ein Meisterwerk!



Möchtest du diesem Interview noch etwas hinzufügen?
Ich will mich nochmals für eure Review und für dieses Interview bedanken und für die Möglichkeiten, die ihr mit Sarkophag Rocks Bands wie uns gebt, sich selbst zu äußern. Wir hoffen, bald eine Chance zu finden, in Deutschland zu spielen!



Vielen Dank für deine Zeit. Wir wünschen dir und der Band alles Gute und viel Erfolg mit der CD!




Fotos ©2012 by Splatters

Übersetzung by Marion Ney

 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Fußzeile-SR-2015