SR Facebook
p1

Sarkophag Rocks HP
         

SR Gästebuch
p1

Line
Eden’s Curse

Live With The Curse
Line


 

Edens-Curse-Live-With-The-Curse-m

Tracklist CD 1:

 

01. Symphony Of Sin

7:57

02. Break The Silence

4:34

03. Masquerade Ball

4:04

04. Black Widow

5:07

05. Trinity

4:58

06. Fly Away

4:56

07. Just Like Judas

4:53

08. Fallen From Grace

5:48

09. Jerusalem Sleeps

6:39

 

10. Guitar Solo

1:24

Release: 13.03.2015

11. Time To Breathe

5:00

Label: AFM Records

 

 

 

 

 

Formate:

Tracklist CD 2:

 

Doppel-CD

01. Rock Bottom

5:55

 

02. Devil In Disguise

5:37

 

03. Wings To Fly

4:59

 

04. No Holy Man

6:38

 

05. Unbreakable

4:22

 

06. Judgement Day

5:30

 

07. Band Introductions

1:10

 

08. Evil & Divine

5:12

 

09. Angels & Demons

6:48

 

 

 

 



Line-Up:

 

Links:

Nikola Mijic

Sänger

Eden’s Curse Homepage

Thorsten Koehne

Gitarre

Eden’s Curse @ Facebook

Paul Logue

Bass

Eden’s Curse @ Twitter

Steve Williams

Keyboard

 

John Clelland

Drums

AFM Records

 

 

 


 

 


Eden's Curse  hatten bisher zwei EPs, vier Studioalben sowie eine DVD in ihrer Diskographie aufgelistet und die wird am 13.03.2015 erweitert. An diesem Tag veröffentlicht die Band ihre erste Live-CD, die den Titel  Live With The Curse  trägt und via AFM Records auf den Markt kommt.


Wenn diese Jungs was angehen, liefern sie in jeder Hinsicht so optimal wie möglich ab. Auf zwei Silberlingen gibt es 20 Tracks auf die Ohren, 18 Songs plus einem Gitarrensolo und der Bandvorstellung. Das volle Programm, mit über 100 Minuten Spielzeit – Hammer! Mix und Mastering lagen wieder in den bewährten Händen von Dennis Ward, der einen fantastischen Job machte. Ein Top-Sound knallt aus den Boxen und das Ganze wurde nicht zu extrem glatt gebügelt. Von der Atmosphäre in der Location und der Euphorie der Fans hat man erfreulich viel eingefangen – nicht durchgehend alles, wie ich das gerne hätte, aber immerhin jede Menge. Man fühlt sich mehrheitlich mittendrin und findet sich kopfkinotechnisch vor der Bühne wieder. So mag ich das!


Mitgeschnitten wurde am 28.11.2014 im schottischen Glasgow bei ihrem Headliner-Gig im “The Classic Grand”. Die Fans nahmen teilweise weite Anreisen in Kauf, machten sich aus allen Teilen Europas und sogar aus Asien auf den Weg, um bei diesem speziellen Event dabei zu sein und  Eden's Curse  abzufeiern. Die Setlist ist ein gelungener Trip durch neun Jahre Bandgeschichte und die Alben  Eden’s Curse  (2007),  The Second Coming  (2008),  Trinity  (2011, <Review>) sowie  Symphony Of Sin  (2013, <Review>).


Dank diesem Live-Doppelpack kommen nun nicht nur die Konzertbesucher sondern auch alle Fans weltweit in den Genuss, den früheren Songs in der Version des „neuen“ Sängers Nikola Mijic lauschen zu können. So neu ist der Serbe mit den ausdrucksstarken Stimmbändern eigentlich gar nicht mehr. 2013 wurde er der Mann am Mikro und ist somit nur auf dem letzten Werk zu hören. 2014 stieß Drummer John Clelland zur Band, sein Können am Arbeitsgerät kannte ich bis dato nicht. Spannung war geboten: wie klingen speziell die älteren Nummern mit Nikolas Stimme, wie wird er die Texte rüberbringen, wie fügt sich Johns Drum-Stil ein und wie steht's generell mit den Konzert-Qualitäten von  Eden's Curse ?


Das Gesamtpaket konnte mich begeistern. Nikola überzeugt auch live mit seiner großartigen Stimme, die dank ihrer besonderen Klangfarbe einen hohen Wiedererkennungswert hat. Songs, die vor seiner  Eden's Curse  Zeit entstanden sind, macht er zu seinen eigenen, indem er sich total in die Texte einfühlt und sie auf seine Art perfekt umsetzt. Gitarrist Thorsten Koehne, Bassist Paul Logue, Keyboarder Steve Williams und Drummer John Clelland harmonieren ideal miteinander, sie knien sich rein und die Gesamtleistung ist beeindruckend.  Eden's Curse  sind auf der Bühne eine Bank und eine Einheit, die komplettemeng überzeugt. Daher sollte ich eigentlich keinen hervorheben, aber zwei Punkte haben mir's arg angetan: gesanglich wird großes Tennis geboten und die Gitarrensoli von Thorsten Koehne verzaubern mich ein um's andere Mal.


Eden's Curse  schaffen es locker, Musikfreaks mitzureißen. Ihr Melodic Rock/Metal zündet umgehend. Die Luft flirrt dank jeder Menge Energie und Enthusiasmus, die Musiker agieren in Hochform und geben ihr Allerbestes. Dazu ein Publikum, das begeistert abgeht, mitsingt, klatscht, feiert. Alle Beteiligten - auf und vor der Bühne - hatten wohl jede Menge Spaß und den haben jetzt auch wir - die Käufer von  Live With The Curse.


Eine Sache nervt mich: Frauen im Backgroundchor kann ich nicht ab, nicht in dieser Form. Wenn das dunklere, rauchigere Stimmen wären... aber nein, es ist dieses zuckersüße gesangliche Geflöte, das mir grundsätzlich gegen den Strich geht und stört. Auf den Harmoniegesang von Nikola, Paul und Steve steh ich total, hätte man die Männer mal alleine ranlassen sollen. Wäre wohl gut machbar gewesen, da man im Video zu  Rock Bottom  nur die Jungs auf der Bühne sieht... Diesen Clip solltet ihr euch unbedingt anschauen, denn er spiegelt die Stimmung des Albums optimal wider. - Nachtrag: mittlerweile weiß ich, dass das sehr hohe Männerstimmen sind... was aber nichts an der Tatsache ändert, dass ich es nicht ab kann ;-) -


Einen Kracher darf ich nicht vergessen> das Cover. In Sachen Artwork blieb die Band ihrem Stammdesigner treu. Thomas Ewerhard war wieder tätig und dass sein kreatives Wirken für  Live With The Curse  dem Sarkophag Rocks Team ausgesprochen gut gefällt, brauche ich wohl nicht extra zu betonen. Nur schade, dass die Frau auf dem Thron des Pharaos wohl gerade sämtliche Gewänder im Waschzuber eingeweicht hatte...


Anspieltipps:  Rock Bottom  –  Trinity  -  Jerusalem Sleeps


In den nächsten Tagen habt ihr eventuell die Möglichkeit, euch  Eden's Curse  nicht nur live via CD anzuhören sondern das ganze Package in einer Location in eurer Nähe mitzuerleben. Sie werden mit  Freedom Call  und  Rebellious Spirit  in Deutschland und den Niederlanden unterwegs sein, also checkt den Tourplan. Leider machen sie nicht im Saarland Station, hätte ich mir liebend gerne gegeben... Nun fehlt nur noch die Bewertung für  Live With The Curse  und selten passten unsere Ankhs besser zu einem Album ;-)
 

Bewertung:
Ankh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh Review
6 von 7 Ankhs

Marion Ney / Sarkophag Rocks
10.03.2015
 

 

Edens-Curse-Live-With-The-Curse-01-m

Foto> ©2014 by Wojtec Gabriel
 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Fußzeile-SR-2015