SR Button
SR Facebook

Sarkophag Rocks HP
         

p1

Line
Lokomotor

Wir Sind
Line


 

Lokomotor-Wir-Sind-m

Tracklist:

 

01. Wir sind jetzt

3:43

02. Wanderer

3:59

03. Hallo Leben

4:04

04. Menetekel

3:27

05. Tanz mit mir

2:59

06. Wann fängt der Morgen an

4:03

07. Lass mich endlich los

3:50

08. Herein

6:39

09. Komm wir starten ein Feuerwerk

3:54

 

 

 

Release: 26.01.2018

 

 

 

 

 

Label: Motor Entertainment (Edel)

 

 

 

 

 

Format:

 

 

Jewelcase-CD

 

 

 

 

 


 

 


Line-Up:

 

Links:

Rebekka Knoblich

Gesang

Lokomotor Homepage

Daniel Lang

Gitarre

Lokomotor @ Facebook

Manuel Hoffmann

Gitarre

Lokomotor @ Twitter

Johannes Hoffmann

Bass

Lokomotor @ YouTube

Benjamin Knoblich

Drums

 


 

 

 


Ich gestehe, ich kannte  Lokomotor  bislang nicht, sie waren somit absolutes Neuland für mich, konnten sich aber mit ihren beiden aktuellen Vorab-Singleauskopplungen mein Interesse sichern. Warum? Das werdet ihr weiter unten erfahren. Am 26.01.2018 erschien nun das Debütalbum der Band. Das Werk trägt den Titel  Wir sind  und kam via Motor Entertainment (Edel) auf den Markt. Gitarrist Daniel Lang und Sängerin Rebekka Knoblich sind Geschwister, ebenso wie Gitarrist Manuel & Bassist Johannes Hoffmann. Drummer Benjamin Knoblich ist mit Rebekka verheiratet - das Quintett aus Hof ist also praktisch ein Familienunternehmen. Sie alle sind sich seit Sandkastentagen vertraut und musizieren seit frühester Jugend zusammen.


Mit ihren Songs wollen sie etwas Besonderes und Eigenes kreieren, ihr Ding durchziehen, ohne sich verbiegen zu müssen oder das Glätteisen einzusetzen. Lokomotor knieten sich mit Herzblut und Leidenschaft rein, haben sich Zeit gelassen, über sieben Jahre hinweg gewerkelt, EPs veröffentlicht, Konzerte gespielt, Ratschlägen zugehört, sie abgewägt und wohl nur das angenommen, was sie voran bringen konnte und ihre künstlerischen Freiheiten nicht einschränkte. Es war sicher ein holpriger Weg, aber ein freiwillig gewählter und so konnte sich die Musik von  Lokomotor  in Ruhe entwickeln und reifen.


Insgesamt neun Tracks entführen uns in die Welt der fünf Franken, die Pop mit Indie, Rock und Essenzen weiterer Stile kombinieren. Die deutschen Texte sind ansprechend formuliert, mal berührend und melancholisch mit Tiefgang, mal frisch und leicht mit einem Augenzwinkern, mal zum Nachdenken anregend, mal zum Tanzen verführend. Das ist ein großes Plus, denn Deutsch ist eine schöne ausdrucksstarke Sprache, sofern man sich die Mühe macht, beim Schreiben Kreativität an den Tag zu legen und nicht nur Standardphrasen oder Jugendjargon zu verwenden.


Kommen wir nun zu den oben erwähnten Singles. Beide Songs haben mich textlich so was von überzeugt, ebenso wie die klare angenehme gefühlvolle Stimme von Rebekka Knoblich.  Wir sind jetzt  dreht sich um die Frage, ob sie genau jetzt wirklich schon so weit sind... aber das sind sie definitiv. Die sanften Strophen und das Zwischenstück haben etwas Hypnotisches, der flirrende Refrain hakt sich gnadenlos im Gehörgang fest. Der Ideenreichtum von  Lokomotor  zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Wirken, denn auch die Videos sind keine Klischeeschleudern, sondern speziell und sehr sehenswert gestaltet. Der Clip zu  Wir sind jetzt  – überraschend anders! Schlagzeuger Benjamin Knoblich bearbeitet seine Drums und die restlichen Musiker... tanzen eine pfiffige Choreographie, eine Art Ausdruckstanz, teilweise mit Fahnen. Licht, Nebel und Klamotten erzeugen eine tolle Atmosphäre – so was bleibt in Erinnerung, klasse gemacht! Ich würde ja zu gerne wissen, wie lange es dauerte, bis die Choreo saß...


Generell gilt: genaues Zuhören wird belohnt, nicht nur bei den Texten, auch bei dem, was die Herren ihren Instrumenten entlocken.  Hallo Leben  hat mich aus gewissen Gründen voll erwischt. Anfangs kommt der Song eher behutsam, melancholisch und emotional aus den Boxen gekrochen, aber er wird mit jeder Sekunde stärker und intensiver. Gesanglich großartig, der Refrain ist bei mir als Ohrwurm eingezogen. Das dazugehörige Video ist bezaubernd, schaut es euch an und genießt das Gesamtpaket.


Die neun Tracks bieten Abwechslung in Sachen Tempo, Härtegrad und Aufbau. Das schnellere  Wanderer  überzeugt mit superstarken knackigen Drums, einem kurzen fast sphärischen Choreinsatz und einem schicken Stückchen Saitenbearbeitung. Mein absoluter Favorit ist  Menetekel,  das in mittlerer Gangart unterwegs ist. Bassist Johannes Hoffmann und Drummer Benjamin Knoblich setzen in den Strophen ein fettes Highlight. Der Gesang fasziniert, der Rhythmus geht ins Gebein – Hammerteil!


Herein  ist mehrheitlich ruhig und zart, die Stimme von Rebekka Knoblich kommt optimal zur Geltung und die Gänsehaut meldet sich energisch. Mit über sechs Minuten ist es der mit Abstand längste Track des Albums. Somit hat's viel Raum für die Herren an den Instrumenten, um ihren Talenten freien Lauf zu lassen. Der Song verändert sich immer wieder und zeigt verschiedene Facetten der Band.  Wann fängt der Morgen an  kommt ebenfalls sanft um die Ecke, musikalisch top, ich mag die Stimmung, das Klavier, den Aufbau. Allerdings wird die Frage, wann denn nun der Morgen anfängt, für mein Empfinden einfach zu oft gestellt...


Lass mich endlich los  beginnt sanft, mit pochendem Bass, nimmt dann Tempo auf und geht mit Schmackes ab. Heiße Nummer, bei der die Gitarren, die zweistimmigen Gesangsparts und der Groove des Rhythmus-Duos hoch punkten können. Das mitreißende  Komm wir starten ein Feuerwerk  hat ein bisschen mehr Krawumm, die Gitarren sind präsent. Auch hier wird ein Chor aktiv, der mir allerdings nicht gefällt, ist nicht mein Ding.  Tanz mit mir  verführt mit seinem flotten Beat, setzt den Bewegungsapparat in Gang. Der mehrstimmige Gesang klingt verdammt gut, feines Gitarrensolo, runde Sache.


Anspieltipps:  Menetekel  –  Herein -  Hallo Leben


Lokomotor  beweisen, dass man nicht unbedingt lautstark die Hütte abreißen muss, um gehört zu werden.  Wir sind  hat einen bedauernswerten Nachteil, nämlich den, dass das Album nach neun Songs endet – ich hätte gerne noch länger zugehört, viel länger. Von mir gibt es beeindruckte>
 

Bewertung:
Ankh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh Review
6 von 7 Ankhs

Marion Ney / Sarkophag Rocks
28.01.2018
 

 

Lokomotor-Wir-Sind-01-m

Foto: ©2017 by Lokomotor
 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Keine Weiterveröffentlichung ohne schriftliche Genehmigung des jeweiligen Copyright-Inhabers!
Gestaltung und Inhalt dieser Homepage - sofern nicht anders angegeben - ©2008-2018 by Marion Ney