SR Facebook
p1

Sarkophag Rocks HP
         

SR Gästebuch
p1

Line
Manowar

The Lord Of Steel
Line


 

Manowar-The-Lord-Of-Steel-m

Tracklist:

 

01. The Lord Of Steel

 

02. Manowarriors

 

03. Born In A Grave

 

04. Righteous Glory

 

05. Touch The Sky

 

06. Black List

 

07. Expendable

 

08. El Gringo

 

09. Annihilation

 

 

10. Hail Kill And Die

 

Release:

 

 

Digitaler Download> 16.06.2012

 

 

Physikalische CD> 07.09.2012

 

 

 

 

 

Label: Magic Circle Music

 

 

 

 

 

Format:

 

 

Digitaler Download

 

Jewelcase-CD

 

 

 

 

 

 

 


Line-Up:

 

Links:

Eric Adams

Gesang

Manowar Homepage

Karl Logan

Gitarre & Keyboards

Manowar @ MySpace

Joey DeMaio

Bass, Gitarre & Keyboards

Manowar @ Facebook

Donnie Hamzik

Drums & Percussion

Magic Circle Music


 

 

 

Manowar  und Magic Circle Music veröffentlichten am 16.06.2012 voller Stolz das zwölfte Studioalbum mit dem Titel  The Lord Of Steel  als digitalen Download. Die physikalische CD wird später im Jahr in die Läden kommen, am 07.09.2012. Das Album enthält zehn Tracks und wurde in den Wisseloord Studios in den Niederlanden aufgenommen. Der Song  El Gringo  ist der Soundtrack zu einem Kinofilm mit dem selben Titel.


Wie jeder Fan war ich sehr gespannt wie die CD klingen wird. Hohe Qualität ist garantiert, weil wir wissen, dass  Manowar  sich immer für die beste Qualität entscheiden, im Aufnahmestudio und z.B. auch bei der Auswahl der Lautsprecher und der Instrumente. Dieses Album ist kein Konzeptalbum wie  Gods Of War,  es ist mehr in der Art wie das neu eingespielte  Battle Hymns 2011.


Für mich ist sehr klar, dass sie ihre Inspirationen für diese neuen Songs bekamen nachdem sie  Battle Hymns 2011  neu eingespielt hatten. Die Themen, die sie bei  The Lord Of Steel  verwenden, sind ähnlich wie die der älteren Alben, von  Battle Hymns  bis  Warriors Of The World.


Als ich mir die CD zum ersten Mal anhörte und ich Erics Stimme hörte, dachte ich wirklich, dass die Zeit still steht. Seine Stimme hat noch immer so viel Kraft und ist so klar.


Joey zeigt uns wieder, dass er der Meister an seinem Bass ist und dass er weiß, was er in musikalischer Hinsicht will, wie alles klingen muss. Ich kann wirklich sagen, das er weiß, über was er spricht, weil jeder Song perfekt in allem ist - Sound, Gesang, Musik und Texte - wie es bei allen Alben war. Joey demonstriert auch sein Können als Songwriter. Zudem machte er die Aufnahmen und arrangierte, editierte und produzierte fast alle Songs.


Karl zeigt mehr und mehr, dass er das Können hat, Gitarre zu spielen als wäre er von Anfang an ein Bandmitglied gewesen. Ich höre eine total andere Art des Gitarrenspiels und diese Art passt sehr gut. Er schrieb auch an zwei Songs mit und auf diesem Wege präsentiert er wieder seine Qualitäten als Songwriter.


2009 kehrte Donnie zurück an die Drums und viele von uns kennen ihn nur von den Alben  Battle Hymns  und  Battle Hymns 2011.  Er pusht mit seinem dynamischen Drumming wirklich eine Menge Power in die Songs.


Jetzt ist es Zeit, einige Songs als meine Favoriten zu benennen, aber das wird ein arg harter Job sein, weil ich das ganze Album sehr mag.


Hail Kill And Die  ist ein Muss in meiner Favoritenliste. Ich denke: dieser Song ist so clever geschrieben, weil: wenn ich sorgfältig zuhöre, kann ich alle Albumtitel von  Battle Hymns  bis  Gods Of War  und viele Songtitel von diesen Alben im Text finden. Es ist auch eine sehr gute Mitsing-Nummer bei Konzerten. (Anmerkung: auf dem Album  Kings Of Metal  gibt es den Song  Blood Of The Kings  und der Text ist auf die gleiche Art geschrieben).


Manowarriors  ist allen  Manowar  Fans in der Welt gewidmet, die seit vielen Jahren loyal zu der Band stehen. Es ist das Selbe wie auf den älteren Alben: sie schreiben immer einen Song, um zu zeigen, wie stolz sie sind, diese Fans zu haben.  Manowar  ist eine der Bands, die danke sagen. Aber es ist nicht nur der Text über die Fans – die Musik ist auch sehr gut. Es beginnt mit einem Gitarrensolo-Intro von Karl, dann steigen Joey und Donnie mit ein. Zu guter Letzt zeigt Eric sein Können und gegen Ende des Tracks lässt er seine wohl bekannten Schreie heraus.


Ich könnte mehr und mehr über jeden Song schreiben. Aber es ist ein Muss,  The Lord Of Steel  selbst anzuhören und euch herausfinden zu lassen, dass es ein Juwel in der Krone und ein Must-have für eure Sammlung ist. Lasst die CD immer und immer wieder in euren Playern laufen. Meine Bewertung>
 

Bewertung:
Ankh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh Review
7 von 7 Ankhs

Skarabaeus-Review
plus Skarabäus

Hans Clijnk / Sarkophag Rocks
27.06.2012

Übersetzung by Marion Ney

 

Manowar 02 Hans Clijnk_thumbManowar 01 Hans Clijnk_thumbManowar 04 Hans Clijnk_thumb



Manowar 03 Hans Clijnk_thumb

Live-Fotos ©2008 & 2009 by Hans Clijnk
 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Fußzeile-SR-2015