SR Facebook
p1

Sarkophag Rocks HP
         

SR Gästebuch
p1

Line
Pro-Pain

20 Years Of Hardcore
Line


 

Pro-Pain-20-Years-Of-Hardcore-m

Tracklist:

 

01. Damnation*

5:33

02. Hands In The Jar*

3:59

03. Someday Bloody Someday*

1:28

04. True Liberation*

3:50

05. Foul Taste Of Freedom 2011

3:28

06. Make War (Not Love) 2011

4:34

07. Denial 2011

3:19

08. Shine 2011

3:35

09. Keine Amnestie für MTV

2:50

 

      (Böhse Onkelz Cover)

 

Release: 26.08.2011

10. Unrestrained**

3:29

Label: AFM Records

11. Three Minutes Hate**

2:48

 

12. Can You Feel It**

3:00

Format:

13. UnAmerican**

4:31

Jewelcase-CD

14. Neocon**

2:55

 

15. No Way Out**

2:34

 

16. F*ck It**

2:25

<DVD-Inhalt>

17. Draw Blood**

3:13

ca. 90 Min. Laufzeit

18. The Shape Of Things To Come**

2:11

 

19. In For The Kill**

2:57

 

20. Let The Blood Run

2:13

 

      Through The Streets**

 

 

21. Foul Taste Of Freedom**

3:04

* neuer Song

22. All For King George**

5:05

** Live In Brno (CZ)

23. Destroy The Enemy**

5:08

 

 

 

 

 


Line-Up:

 

Links:

Gary Meskil

Sänger, Bass

Pro-Pain Homepage

Adam Phillips

Leadgitarre

Pro-Pain @ MySpace

Marshall Stephens

Gitarre

 

Rick Halverson

Drums

AFM Records

 

 

 

 

 

 

Gäste:

 

 

JC Dwyer, Eric Klinger, Rob Moschetti,

 

Mike Hanzel (alle ex-Pro-Pain)

 

Dirk Wölfl (Engel In Zivil)

 

Tommi und Schulle (Toxpack)

 

 

 

 

Die amerikanische Band  Pro-Pain  hat was zu feiern und was es ist, sagt der Titel ihres neuen Album aus>  20 Years Of Hardcore.  Das Werk erschien am 26.08. via AFM Records und ist ein vollgepacktes Set, bestehend aus CD und DVD. Zum Reviewen lag die CD vor.


Pro-Pain  waren Pioniere dieses Musik-Genres und sie liefern seit 20 Jahren die volle Dröhnung. Sänger/Bassist Gary Meskil und seine drei Mitstreiter Leadgitarrist Adam Phillips, Gitarrist Marshall Stephens und Drummer Rick Halverson bieten ihren Fans extrem viel - an sehr harter Musik, genialen Konzerten und auch an Inhalt auf den beiden neuen Silberlingen. Auf der CD gibt’s von allem etwas um die Ohren> neue Songs, alte Titel im neuem Gewand, ein Cover und jede Menge Live-Musik.


Los geht’s mit vier brandneuen Tracks. In gewohnter  Pro-Pain  Manier wird heftig und kompromisslos abgerockt. Zwei der Songs gefallen mir besonders gut.  Damnation>  sehr cooler Drive und ordentliche Lauflänge von über 5 Minuten.  Someday Bloody Someday>  interessanter Aufbau, Drums und Gitarren top eingesetzt.


Es folgen vier Band-Klassiker, neu eingespielt und somit in 2011er Versionen am Start. Ok, hören sich sehr gut an, nur... ich verstehe generell nicht, warum alte Songs neu eingespielt werden müssen. Wenn man das Original kennt und drauf steht, kann zumindest bei mir keine Neuaufnahme ein Original toppen. Für mich hätten sie diesen Teil gerne weglassen dürfen und dafür vier weitere neue Titel draufpacken können...


Mit Track Nr. 9 wurde es sehr interessant für mich.  Pro-Pain  covern  Keine Amnestie Für MTV  von den  Böhsen Onkelz  – na, wie haut das mit dem deutschen Text hin? Hey, Respekt, prima klappt das – insgesamt gesehen ein sehr gelungenes Cover!!!


Von Song 10 bis 23 befinden wir uns dann „In Concert“. Mitgeschnitten wurde bei einem Gig in Brno (CZ) und die Set-List ist optimal zusammengestellt. Schau mal an – hier bekommt man die Fans auch mal ab und an während den Songs zu hören, zwar leise, aber sie sind vorhanden. Sehr coole Sache! Sound kommt bestens, stimmlich sind Gary und seine Mannen top drauf und in Sachen Musik wird auf hohem Level sauber abgeliefert.


Zu dieser CD gibt es noch eine DVD, die verschiedene Auftritte aus den Jahren 1998, 2002, 2005, 2007 enthält sowie von Fans gefilmtes Material (1993-2005), Clips und ein Promo-Video. Die Laufzeit beträgt ca. 90 Minuten. Zu der Qualität dieser Aufnahmen bzw. der DVD kann ich nichts berichten. Es gibt auch ein Wiedersehen bzw. Wiederhören mit  ex-Pro-Pain  Mitgliedern und Gästen - ein weiteres interessantes Plus!


Bei der Zusammenstellung dieser musikalischen Jubiläums-Feier haben sich die Macher wirklich sehr viel Mühe gegeben. Für Fans der Band ist dieses Package ein absolutes Muss. Ich denke, es ist aber auch sehr interessant für “Neueinsteiger” bei  Pro-Pain,  da man hier einen guten Querschnitt ihres Schaffens der letzten 20 Jahre bekommt und sich von ihren Live-Qualitäten überzeugen kann. Meine Wertung für dieses Werk:
 

Bewertung:
Ankh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh Review
6 von 7 Ankhs

Marion Ney / Sarkophag Rocks
30.08.2011
 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Fußzeile-SR-2015