SR Facebook
p1

Sarkophag Rocks HP
         

SR Gästebuch
p1

Line
Shakra

Back On Track
Line


 

SHAKRA-Back-On-Track-m

Tracklist:

 

01. B True B You

3:56

02. I’ll Be

3:35

03. Crazy

3:42

04. Back On Track

3:30

05. When I See You

4:00

06. MMTWGR

4:34

07. Yesterday’s Gone

5:01

08. Someday

4:05

09. Lonesomeness

3:37

 

10. Unspoken Truth

4:45

Release: 25.02.2011

11. Brand New Day

3:53

Label: AFM Records

12. Stronger Than Ever

4:29

 

 

 

Formate:

 

 

Jewelcase-CD

Bonustrack Ltd. Digipak:

 

Ltd. Digipak

13. Eternity

 

 

 



Line-Up:

 

Links:

John Prakesh

Sänger

Shakra Homepage

Thom Blunier

Gitarre

Shakra @ MySpace

Thomas Muster

Gitarre

Shakra @ Facebook

Dominik Pfister

Bass

 

Roger Tanner

Drums

AFM Records



 


Die Schweiz hat nicht nur eine sehr ansprechende Landschaft und lecker Schokolade zu bieten sondern auch eine richtig interessante Rockmusik-Szene. Darin schon lange ein fester Bestandteil: die Hardrocker von  Shakra. Back On Track  ist bereits das achte Studioalbum und erscheint am 25.02.11 bei AFM Records.


Lange Jahre war Mark Fox der Mann am Mikro bei  Shakra - er verließ die Band, John Prakesh kam und diese Scheibe ist die Silberling-Premiere des neuen Sängers. Also doppelte Neugier bei mir: auf die Songs und auf die Stimme.


Erster Track: B True B You  und die Herren zeigen gleich deutlich, wo´s lang geht. Gradliniger harter Rock - Thom Blunier und Thomas Muster lassen die Gitarren krachen, Bassist Dominik Pfister und Drummer Roger Tanner treiben gnadenlos den Rhythmus voran. Gute Soli, Riffs vom Feinsten, viel Power, der Sound knallt bestens gemischt aus den Boxen und es sind Melodien und Refrains, die sofort hängen bleiben. Insgesamt neun Songs gehören in die Abteilung Rock-Feger.


Das sie es auch sanfter und mit ganz viel Gefühl können zeigen die Jungs bei den langsameren Titeln wie z.B.  When I See You  und  Lonesomeness. Bei diesen Tracks darf der Akustikgitarren-Sound mit ran, ein ganz leichter Wild-West-Touch und Romantik sind angesagt - das Ganze aber nicht im absoluten Weichspülgang sondern schon mit Pfeffer drin. Ein dritter Track  Yesterday´s Gone  ist vom Tempo her auch sehr gebremst unterwegs, geht aber trotzdem verdammt hart zur Sache.


Die wirklich gute Leistung der Musiker wird getoppt durch die Stimme von John Prakesh. Was für ein Kaliber! Ich mag diese etwas raue Klangfarbe sehr. Vor allem, wenn sie nicht nur knurren sondern auch schnurren kann, sprich: abwechslungsreich und zu den Songs passend eingesetzt wird.  Shakra  hatten ein verdammt geniales Händchen bei der Auswahl dieses Sängers. Hut ab - eine wirklich sehr beeindruckende CD-Premiere des neuen Mannes am Mikrofon.


Meine Anspieltipps:

Stronger Than Ever  –  für mich der beste Song des Albums. Vom Aufbau her etwas anders „gestrickt“, der Rhythmus hakt sofort ein, ein längeres sehr gutes Gitarren-Solo, ein unerwarteter Tempowechsel – der Titel bringt´s voll.

Lonesomeness  –  was für´s Herz, langsam, gefühlvoll und Johns Stimme hat mir da schon ein bisschen Gänsehaut eingebracht. Besonders beeindruckt haben mich die zweistimmigen Einsätze und der Wechselgesang gegen Ende. Ein Titel, der natürlich auch absolut Radio-tauglich ist.

MMTWGR  –  der Buchstabensalat steht für  Money Makes The World Go Round. Hammerstark, in jeder Beziehung, rockt richtig fett ab, genialer Gitarreneinsatz.

Back On Track  –  der Titelsong, Vollgas-Nummer, der Refrain mit mehrstimmigen Parts, ideal zum lauten Mitsingen. Auch hier finde ich die Gitarrenparts verdammt gelungen, zudem gefällt mir bei diesem Track der Einsatz des Drummers extrem gut.


Etwas Kritik hätte ich noch unterzubringen. Viele Songs ähneln sich vom Aufbau her stark. Klar, ist wohl eine Standard-Bau-Formel, aber  Stronger Than Ever  sticht gerade deshalb heraus. Einige Titel in einer mehr unterschiedlichen Bauart, das wäre ideal gewesen. Was mir auch sehr gefallen hätte: Etwas weniger Refrain-Wiederholungen und dafür ein bis vier längere Gitarren-Soli.


Gesamt gesehen ein gutes Hardrock-Album, dafür gibt’s von mir:
 

Bewertung:
Ankh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh Review
5 von 7 Ankhs

Marion Ney / Sarkophag Rocks
25.02.2011
 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Fußzeile-SR-2015