SR Facebook
p1

Sarkophag Rocks HP
         

SR Gästebuch
p1

Line
Gary Meskil

Pro-Pain

Mailinterview

17.04.12
Line

Pro-Pain Homepage
Pro-Pain @ MySpace

 

 

Das Jahr 2011 war sehr speziell für die Band. Ihr habt  20 Years Of Hardcore  gefeiert – eine großartige CD und ein tolles Jubiläum – herzlichen Glückwunsch zu beidem!!!


Das Album wurde im August 2011 veröffentlicht. Seid ihr zufrieden mit dem Feedback von euren Fans und der Presse?
Ja, wir sind mit der Reaktion von den Fans und von der Presse sehr zufrieden. Es ist nicht leicht, 20 Jahre in einem Paket kurz zusammenzufassen, aber ich denke, dass es eine geschmackvolle Retrospektive ist.



Auf dieser CD und der Bonus-DVD wird sehr viel geboten. Vier neue Songs sind zu hören. Einer der Tracks hat den Titel  Someday Bloody Someday. Ich musste sofort an den Song  Sunday Bloody Sunday  von  U2  denken. Ist diese Ähnlichkeit nur ein Zufall oder beabsichtigt?
Die Ähnlichkeit zwischen den zwei Titeln war absichtlich. Someday Bloody Someday  ist über die Comedy-Show, die das friedliche Protestieren genannt wird.



Was sind die wichtigsten Inspirationen für dich als Songwriter? Brauchst du eine spezielle Stimmung, um kreativ zu sein?
Allgemein bin ich sehr "hochaktuell", was Tagesereignisse anbelangt. Daher ist es nicht schwer für mich, inspiriert zu sein, um einen  Pro-Pain  Song zu schreiben. Meine einzigen Voraussetzungen sind, dass das Schreiben an einem ruhigen Platz ohne Ablenkungen von außen gemacht wird.



Benötigst du viel Zeit, um Songs zu schreiben oder um eine Idee für einen Song zu haben?
Ein Lied kann sich manchmal innerhalb von Minuten entwickeln und andere können ziemlich lange dauern. Ich nehme verschiedene Herangehensweisen, um Songs zu schreiben. Für etwa 80 % unseres Katalogs spricht: die Musik wird allgemein zuerst geschrieben, gefolgt von den Texten, obwohl es einige Gelegenheiten gegeben hat, zu denen die Reihenfolge umgekehrt wurde. Ich schreibe den größten Teil meiner Musik auf der Gitarre, obwohl eine Hand voll unserer Songs auf dem Bass geschrieben wurden. Interessanterweise wurde die melodische Struktur für die vier Tracks, die auf  20 Years Of Hardcore  gezeigt werden, ohne überhaupt irgendein Instrumente geschrieben. Es war so etwas wie ein Experiment, das ich eine Zeit lang hatte versuchen wollen. Also wurden die Riffs spontan ausgedacht und aufgenommen während man "sie summte" und später auf der Gitarre umgeschrieben. Der Zweck ist, "eine Idee" bei ihrer Geburt einzufangen. Irgendwie ein cooles Konzept, denke ich.



Vier  Pro-Pain  Klassiker sind in 2011er Versionen zu hören. Warum habt ihr neue Versionen aufgenommen und warum habt ihr diese vier Songs ausgewählt?
Für mich ist  Pro-Pain  mehr als nur die Summe seiner derzeitigen Teile. Jedes Mitglied (Vergangenheit und Gegenwart) spielte eine entscheidende Rolle in der Geschichte der Band und so dachten wir, dass es eine gute Idee sein würde, so viele unserer Ehemaligen wie möglich einzubeziehen. Die Frage war dann "wie?".

Nach vielen Überlegungen entschieden wir uns für die Idee, einige klassische  Pro-Pain  Songs mit jenen Ex-Mitgliedern neu aufzunehmen. Im Rückblick denke ich, dass es ein wesentlicher Bestandteil des "20 Jahre" Projekts war.



Ihr habt  Keine Amnestie Für MTV  von der deutschen Band  Böse Onkelz. Du klingst übrigens großartig in deutsch :-) Warum habt ihr euch entschieden, speziell diesen Song zu covern?
Onkelz Fans haben  Pro-Pain  im Laufe eines Großteils unserer Karriere hindurch sehr unterstützt und  Keine Amnestie Für MTV  zu covern war unsere Art, ihnen "Danke"zu sagen.

Obwohl meine Mutter aus Deutschland ist, spreche ich nicht soviel Deutsch, wie ich sollte. Wenn ich es jedoch wirklich spreche (oder es in diesem Fall singe), denke ich, dass ich zumindest einen anständigen Job mache, es mit einer gewissen Menge Glaubwürdigkeit repräsentiere. Vielleicht, weil es in meinem Blut ist.



14 Live-Songs komplettieren die CD. Ihr klingt absolut top und eure Fans feiern mit euch ab. Nutzt ihr die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und MySpace, um mit euren Fans Kontakt zu halten?
Vielen Dank für die Komplimente bezüglich des Live-Teils der CD. Unsere Fans in Tschechien sind sehr enthusiastisch, also dachten wir, dass es cool sein würde, dort einen Gig aufzunehmen und so viele seiner rauen Elemente wie möglich einzufangen. Was das "Social Networkings" angeht, bin ich diesbezüglich nicht so ambitioniert wie ich wahrscheinlich sein sollte, obwohl die Band versucht, die Fans zu erreichen (über Facebook, MySpace, usw.), die uns zu erreichen versuchen. Man könnte behaupten, dass ich einer der schlechtesten Selbstpromoter dieser Welt bin, aber hauptsächlich, weil ich das mehr für mein mentales Wohl tue als sonstwas. Ich möchte mich selbst mehr als einen Künstler denn als einen Verkäufer betrachten und daher sorge ich mich nicht viel um den kommerziellen Aspekt der Musik. Für mich handelt es sich hauptsächlich um den kreativen Prozess und auf der Bühne und "im Moment" zu sein.



Ich weiß, dass ihr sehr gut geführte Fan-Clubs habt. Ist es wichtig für euch, diese Fan-Clubs bestmöglich mit Infos und News zu unterstützen?
Ja, wir sind sehr glücklich, große Fanclubs wie French Taste Of Freedom, Slovak Fan Zone und verschiedene andere auf Facebook und über andere Medien zu haben. Die Fanclubs haben genau so eine Leidenschaft für die Band wie wir sie haben und wir unterstützen ihre Bemühungen sehr.



Bezogen auf die Atmosphäre auf und vor der Bühne, wo spielt ihr am liebsten - bevorzugt ihr große Hallen oder kleine Clubs?
Für mich persönlich können die großen Säle manchmal ein bisschen steril sein. Sie neigen dazu, eine größere Entfernung zwischen der Band und dem Publikum zu haben und das kann als unpersönlicher rüberkommen. Ich denke,  Pro-Pain  kann im "richtigen Licht" in einer kleineren Location gesehen werden. Dann gibt es auch Open Air Festivals, die ziemlich Spaß machen können, obwohl sie das Publikum mit einer völlig anderen Perspektive beliefern.



Wenn du zurückschaust - kannst du uns 1-2-3 ganz spezielle oder wichtige Momente eurer Karriere nennen?
Es hat so viele wichtige Momente gegeben, dass es schwierig ist, es auf drei zu beschränken, aber ich werde es versuchen. 1 - das Schreiben und die Veröffentlichung von  Foul Taste Of Freedom  zum richtigen Zeitpunkt. Man kann mit Sicherheit sagen, dass unsere Reise vielleicht eine andere gewesen wäre, wenn wir nicht zur richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen wären. 2 - Die gemeinsame Kraft zu finden, nach  Round 6  weiterzumachen, weil es einige potenzielle das Leben und die Band verändernde Ereignisse gab, die um diese Zeit stattfanden und uns fast aus dem Spiel zwangen. 3 -  20 Years Of Hardcore, welches ein großer Meilenstein und das Testament unserer Stärke ist.



Auch nach 20 Jahren klingt ihr großartig und frisch – sehe ich es richtig, dass ihr noch verdammt viel Spaß an der Musik habt und noch lange Zeit weiter rocken werdet?
Danke und es hängt von deiner Definition von “lange Zeit" ab :) Der "Spaß-Faktor" ist doch der wichtigste Bestandteil, wenn es zu einer langen Lebensdauer einer Band kommt. Allgemein betrachtet: sobald der Spaß aufhört, hört damit die Band auf. Trotz dem Begriff  Pro-Pain  (der häufig missverstanden wird) hatten wir immer viel Spaß auf und hinter der Bühne. Kameradschaft und heitere Momente sind zwei unserer wichtigsten Bestandteile. Der kreative Fortschritt ist auch sehr bereichernd.

Betreffend, wie lange wir zusammen bleiben werden, denke ich: die Zeit wird es zeigen.



Jeder Fan hat seine eigenen Top 3 Pro-Pain  Songs, aber welche sind deine Top 3?

Top 3 Songs:  Foul Taste Of FreedomMake War Not LoveTime Will Tell.



Was ist noch für den Rest des Jahres 2012 geplant?
Wir planen, im frühen Herbst 2012 ein neues Album zu veröffentlichen und wir beginnen im Juni im Little Creek Studio mit den Aufnahmen (mit Produzent V.O. Pulver). Wir haben auch eine Hand voll Live-Auftritte in diesem Sommer vorgesehen einschließlich einiger Open Air Festivals. Am 30. August wird eine längere Tour zum Support des neuen Albums starten!



Möchtest du diesem Interview noch etwas hinzufügen?
Vielen Dank für dieses Interview. Euer Support wird sehr geschätzt. Wir sehen euch alle auf der Tour und schaut euch später in diesem Jahr nach dem neuen Album um!!

\m/ Gary \m/



Vielen Dank für deine Zeit. Wir wünschen dir alles Gute – rock on!



Ein großes Dankeschön geht an Greg Dauny, dem Manager von French Taste Of Freedom!!!

 

Übersetzung von Marion Ney

 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Fußzeile-SR-2015