SR Facebook
p1

Sarkophag Rocks HP
         

SR Gästebuch
p1

Line
 John Wetton

Mailinterview

31.07.11
Line

John Wetton Homepage
John Wetton @ MySpace

 

John-Wetton-1_thumb

 


Dein sechstes Solo-Album  Raised In Captivity  erschien am 01.07.2011 via Frontiers Records. Sehr beeindruckende CD – Glückwunsch! Bist du zufrieden mit dem Feedback, das du bisher bekommen hast?
Vielen Dank, ich bin sehr zufrieden damit, auch mit den Reaktionen der Öffentlichkeit und mit den Kritiken.



Ich stehe besonders auf Songs, die eine Geschichte erzählen und mich gefangen nehmen. Deine Songs schaffen beides - was waren die Inspirationen zu den Texten des Albums?
Die Basis für das Album war meine Kindheit - mitten in ein Nachkriegsengland geboren, mit Rationalisierung und den Entbehrungen, die mit den Auswirkungen des globalen Konflikts einher gingen. Ich war auch verwirrt von den victorianischen Moralvorstellungen, die noch vom letzten Jahrhundert über dem Land schwebten. Meine Schule war sehr streng... es gab körperliche Züchtigung für geringfügige Verstöße der Schulvorschriften. Dann landeten wir in den Swinging Sixties wo alles möglich war und vielversprechend! Ich war sehr durcheinander, deshalb  Raised In Captivity.



11 großartige Tracks - gibt es einen, der eine ganz besonders tiefe Bedeutung für dich hat?
Keinen speziellen... mein Favorit ändert sich alle paar Tage, aber momentan mag ich  Goodbye Elsinore, ein guter Folk-Track und eine Story mit moderner Betrachtung... und einem Wink zu Brian Wilson.



Raised In Captivity  entstand zusammen mit Multi-Talent Billy Sherwood (Musiker, Produzent und Toningenieur). Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit Billy, warum hast du ihn ausgewählt?
Billy und ich haben zusammen an vielen Projekten für Cleopatra Records gearbeitet (und zwar an William Shatner's neuem Album, Trekkies aufgepasst!), also kannte ich Billy's musikalische und technische Qualitäten. Ausserdem ist er ein sehr netter Kerl... und das ist gut, wenn du jeden Tag einen Monat lang mit jemandem zusammenhockst. Ich wollte in Kalifornien arbeiten, wegen der Energie und so war die Kombination Billy und Kalifornien perfekt für mich. Zuhause in einem verschlafenen, englischen Südküstenstädtchen schrieb ich düstere, klassische Prog/Folk Balladen. Wie auch immer, eine gute Melodie ist eine gute Melodie, alles was sie braucht ist eine andere Verpackung und das ist was Ort und Produktion bieten.



John-Wetton-2_thumb



Eine Menge langjähriger Musik-Kollegen sind auf der CD zu hören. Haben sie die Parts, die sie spielen, mit dir zusammen im Tonstudio ausgearbeitet?

Nein, das war vorher schon geplant. Ich kannte drei der Solos (und Solisten) bevor ich UK verließ. Billy und ich nahmen das ganze Album auf und die Gäste wurden gebeten ihren Beitrag zu leisten und die Files zurückzuschicken... das ist sehr leicht, ich arbeite heutzutage sehr oft so.



Viele Gastmusiker - wie lange dauerten die Aufnahmen zu diesem Album insgesamt?
Die Aufnahmen (alle) dauerten weniger als einen Monat, vom 3. Januar bis zum 28.



Meine Nr. 1 auf der CD ist  Mighty Rivers. Du singst diesen Song mit der niederländischen Sängerin Anneke Van Giersbergen und ihre Stimme passt perfekt. Wusstest Du sofort, dass du diesen Titel mit ihr aufnehmen willst?
Ich habe diesen Song vor drei Jahren mit Anneke aufgenommen. Ich verliebte mich in ihre Stimme und wir haben drei Mal so ein Duett aufgenommen. Wir telefonierten, mailten, simsten, aber wir trafen uns nie.



Wo/wie hast Du Anneke kennen gelernt?
Wie gesagt, ich habe Anneke nie getroffen, aber ich habe das Gefühl, sie zu kennen. Sie ist reizend, sehr witzig, clever und sie hat eine wundervolle Stimme.



Willst du bald auf Tour durch Europa gehen, um die Songs von  Raised In Captivity  live zu präsentieren?
Ich hoffe es. Als ich nach einer dreimonatigen Tour mit  UK  und  Asia  zurückkam, wollte ich nur Zuhause sein, in meinem eigenen Bett schlafen, Tee in meiner eigenen Küche kochen. Aber jetzt bekomme ich wieder Fernweh und möchte gegen Ende des Jahres einige Shows spielen.



Soziale Netzwerke wie MySpace und Facebook und sind für Musiker heutzutage wichtige Plattformen. Siehst du es als Inspiration für deine Musik, wenn du dort mit deinen Fans in Kontakt treten und ihre Meinungen lesen kannst?
Das Internet ist sehr wichtig, fast mehr als alte Absatzmärkte wie Plattenläden. Mundpropaganda ist im Internet sehr stark vertreten.



John-Wetton-3_thumb



Du bist schon sehr lange im Musikgeschäft. Welche technischen Weiterentwicklungen waren für dich als Musiker am wichtigsten?
Digitale Aufnahmetechnik veränderte alles... vom Zugriff auf eigene Tracks über das Aufnehmen der Parts durch Gastmusiker und das Verschicken des/der Files, bis hin zur tatsächlichen Vermarktung des Produkts.



Käme eine CD-Veröffentlichung als rein digitaler Download für dich in Frage?
Natürlich. Wie auch immer, ich verliere ungern die physikalische CD inklusive Hülle... es signalisiert das Ende für Etwas, das mir so viel Freude brachte.



Was ist für die nächsten Monate geplant?
Ich mache die Promotion für  Raised in Captivity, plane eine Tour und verbringe 10 Tage in Philadelphia mit "School of Rock" (etwas, das mir sehr am Herzen liegt). Aber jetzt plane ich erst mal eine Woche Mallorca mit meinem 13 Jahre alten Sohn Dylan.



Gibt es News über andere Projekte, alte oder neue - wie z.B.  Asia?
Nächstes Jahr ist  Asia's  30jähriges Bandjubiläum, also rechnet mit einer Welttournee, einem neuen Album, DVD und einem digital überarbeiteten original  Asia  Album.



Welches sind momentan deine persönlichen Top 3 CDs?
Vilde Frang  (EMI Classics)  -  Sibelius Violin Concerto
Maroon 5  –  Hands All Over
Steely Dan   -  Greatest Hits



Möchtest du diesem Interview noch etwas hinzufügen?
Ich denke, es ist alles gesagt...



Vielen Dank für deine Zeit. Wir wünschen dir alles Gute!
Vielen Dank, es war mir eine Freude!
John

 

Alle Fotos> © by Frontiers Records

Übersetzung von Susanne Blum

 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Fußzeile-SR-2015