SR Facebook
p1

Sarkophag Rocks HP
         

SR Gästebuch
p1

Line
Maxi & Mario

Visions Of Atlantis

Interview beim MFVF VIII

23.10.2010
Line

Visions Of Atlantis @ MySpace

 

 

Ich habe gelesen, dass euer neues Album noch nicht veröffentlicht wurde - seid ihr noch im Studio, um es aufzunehmen?

Mario: Ja, klar, wir sind fast fertig. Gestern haben wir es abgemischt und morgen gehen wir nochmal ins Studio, um das Master anzuhören und es an Napalm Records zu übergeben. Dann ist alles fertig und es ist nur noch eine Frage der Zeit bis es veröffentlicht wird und die Promotion los geht. Soweit steht alles fest.




Habt ihr schon ein Veröffentlichungsdatum für das Album oder etwa einen Titel?

Mario: Ja, haben wir, aber wir dürfen nicht darüber sprechen, aber es dauert nicht mehr lange. Irgendwann im neuen Jahr hört ihr mehr von uns, also seid gewarnt...




Die nächste Frage ist für dich, Maxi. Du bist die neue Sängerin bei  Visions Of Atlantis. Was bedeutet es für dich, Teil der Band zu sein und das neue Album aufzunehmen?

Maxi: Für mich war das eine großartige Erfahrung, eine Art Versuchung. Für mich ist es das erste Mal, dass ich in einer Rock- und Metalband singe. Ich liebe die Songs. Bevor ich die Jungs getroffen habe, habe ich nur ein paar Produktionen für mich selbst gemacht. Das spielte aber keine Rolle, da es leicht war mit ihnen zu arbeiten. Ich denke, es wird ein schönes Album, was sagst du, Mario?

Mario: Ja, es wird ein tolles Album!!!!




Maxi, hast du die Texte für das neue Album geschrieben oder waren sie schon fertig bevor du zur Band gekommen bist?

Maxi: Alles war fertig geschrieben, aber bei einigen Teilen und Melodien konnte ich meine eigenen Ideen es zu singen einbringen. Für mich ist es ein Traum für eine Band und deren nächstes Album zu schreiben.




Das LineUp hat sich über die letzten Jahre verändert. Heute habt ihr hier beim MFVF 8 als fast neue Band gespielt. Wie war die Erfahrung der heutigen Show?

Mario: Es fühlte sich wie eine Wiedergeburt an. Es ist immer toll, in unserem Genre der Musik auf Festivals zu spielen. Und es ist toll zu sehen, dass die Leute Spaß haben unsere Show zu sehen, dass sie uns mögen und zu den Autogrammstunden kommen. Für mich war es als würde mir ein Stein vom Herzen fallen, weil die Leute uns noch kennen und immer noch mögen, was wir tun.




Das bringt mich zur folgenden Frage. Wie wichtig ist für euch der Kontakt zu den Fans und nutzt ihr Twitter, Facebook und MySpace, um mit ihnen in Kontakt zu treten und ihnen zuzuhören?

Mario: Heutzutage muss man bei MySpace oder Facebook sein. Ich denke, es ist eine gute Sache für Bands und jeden anderen, um in Kontakt zu treten und neue Dinge zu entdecken. Auch für Besucher ist es wichtig die Seiten abzusurfen, die Songs anzuklicken und zu hören und zu sehen, ob sie die Band mögen und was sie macht. Es ist ein tolles Medium.

Maxi: Ich denke, es ist sehr wichtig für uns, genau wie für jede andere Band, sich mit dem Internet zu beschäftigen.




Holt ihr euch auch Inspiration von den Fans, die die Seite besuchen oder kommentieren oder hattet ihr dadurch schon Ideen?

Mario: Oh, das ist eine verzwickte Frage. Ich weiß wirklich nicht, woher meine Inspirationen kommen, ich habe tatsächlich nie darüber nachgedacht. Wenn ich Songs schreibe, kommt die Inspiration von vielen Dingen. Zum Beispiel wenn ich auf einem Festival wie diesem bin, dann fühlt es sich richtig an. Ich liebe das Publikum und für es zu spielen. Das ist alles, was ich in meinem Leben machen wollte und natürlich inspiriert mich das auch irgendwie. Da sind Leute und Musik und du kannst sie nicht als zwei verschiedene Dinge sehen.

Maxi: Bisher war ich in einigen Bands und meine Inspiration kam aus dem täglichen Leben. Ich nehme das Leben nicht als selbstverständlich. So viel kann jeden Tag passieren. Zum Beispiel fühlst du etwas oder reagierst auf Dinge, die du siehst. Also schreibst du über diese Dinge. Es ist schon oft passiert, dass ich mitten in der Nacht mit einer Melodie oder auch nur einer Phrase im Kopf aufgewacht bin.




Die Band existiert jetzt seit 10 Jahren. Wenn ihr auf diese Jahre zurückschaut, was sind eure Ziele für die Zukunft?

Mario: Für den Anfang wäre mein Ziel ein stabiles LineUp, wie du dir vielleicht vorstellen kannst. Das Hauptziel ist es, Spaß zusammen zu haben, mit der gesamten Band an einem Strang zu ziehen und unsere Musik an den Mann zu bringen. Alles zu machen: zu touren, die Musik zu promoten und live zu spielen. Wenn wir dann verkaufen ist es gut, aber das ist nicht der Hauptgrund, warum wir Musik machen.




Ich habe die Band schon ein paar Mal vorher in verschiedenen LineUps gesehen und war sehr gespannt darauf, hier die neuen  Visions Of Atlantis  zu sehen. Denkt ihr, dass dies jetzt das LineUp für die nächsten paar Jahre sein wird?

Maxi: Oh, ich hoffe es ist nicht das letzte Mal, dass du uns sehen willst.

Mario: Schauen wir mal, was die Zukunft bringt! In den vergangenen Jahren habe ich jedes Mal gesagt, das wäre jetzt das beste LineUp. Ich sage das jetzt nicht mehr. Ich sage nur, dass es sich jetzt gut anfühlt und es unser Plan ist, zusammen zu bleiben.




Maxi, ist es schwer für dich Songs zu singen, die vorher für andere Sängerinnen geschrieben wurden, oder singst du es auf deine eigene Art und Weise?

Mario: Wir packen sicher unser eigenes Feeling rein.

Maxi: Ich mag es nicht wie die vorherigen Sänger zu klingen, das ist nicht die Art von Musik, die ich singe. Ich singe keine Opern!

Mario: Das war der Deal! Wir wollten eine eigene Stimme und keine Kopie unserer vorherigen Sängerinnen. Wir lieben Maxis Stimme.

Maxi: Oohh, danke!

Mario: Es ist schwer, eine einzigartige Stimme zu finden. Du kannst einem Sänger nicht sagen, er soll so oder so singen, dann musst du einen Klon finden und das war nicht unsere Intention. Du kannst auch niemanden zwingen auf eine Art zu singen, die nicht zu seiner Stimme passt.




Maxi, du bist aus Griechenland. Heißt das, du singst etwas anders?

Maxi: Ja, ich bin aus Griechenland. Sie sagen, ich tue es, aber ich denke nicht.

Mario: Nun, du hast dieses MusiknoteahahahahahahMusiknote  Also ja, Du tust es und darum lieben wir dich.

Maxi antwortet mit: Ahhh.




Ich war in Griechenland und hörte deren Gesang und er ist schon anders als wir das tun. Wirst du das in Zukunft nutzen?

Maxi: Ja, vielleicht werden wir in Zukunft einige Parts in dieser Art nutzen. Ich weiß nicht, wir werden sehen.




Mario, bringt das nicht vielleicht neue Inspiration mit sich?

Mario: Nun ja, es ist ja schon jetzt Inspiration wegen dir, Hans, haha und wir reden jetzt darüber, also könnte es schon sein, wer weiß...




Na, wenn ich dich inspiriere, haha. Ihr könntet in Zukunft auch Instrumente wie die Sitar benutzen...

Maxi: Ja, klar, es gibt viele Instrumente die wir für unsere Musik nutzen können, aber dann müssen wir einen Griechen finden, der die Instrumente spielt, haha. Vielleicht, eines Tages, werden wir das tatsächlich tun, aber es ist zu früh darüber zu sprechen. Diese Dinge behalten wir im Hinterkopf und wenn die Zeit reif ist, nutzen wir sie.

Mario: Na ja, wenn wir in Griechenland spielen vielleicht, dann wäre das toll. Aber  Visions Of Atlantis  ist hauptsächlich eine österreichische Band und wir tun, was wir tun. Teil unserer Zukunftspläne wird sein, dass wir mit einem Orchester arbeiten. Wenn Platz ist für griechische Elemente, klar, warum nicht. Ich liebe jede Art Musik, Weltmusik, afrikanische Musik... wir werden sehen.




Habt ihr in näherer Zukunft Pläne für eine DVD oder Live-CD?

Mario: Ich denke, es ist noch zu früh darüber zu sprechen. Ich würde wirklich gerne eine Live-DVD aufnehmen, aber zuerst müssen wir ein stabiles LineUp haben, müssen das Album rausbringen, einen Stapel neuer Songs und eine gute Show und dann können wir vielleicht darüber reden. Es gibt bisher noch keinen konkreten Plan.




Gibt es noch irgendwelche News, die ihr mit uns teilen wollt? Dann raus damit...

Mario: Klar, wenn ihr wirklich orchestrale Musik und die Kombination von männlichem und weiblichem Sänger mögt, müsst ihr unser nächstes Album anhören, das Anfang nächsten Jahres veröffentlicht wird! Und dann wird es toll sein, alle beim nächsten Gig in der ersten Reihe zu sehen und sie mit einer Party auf der Bühne und danach zu begrüßen.


Übersetzung von Susanne Blum

 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Fußzeile-SR-2015