SR Facebook
p1

Sarkophag Rocks HP
         

SR Gästebuch
p1

Line
Doro

Love’s Gone To Hell
Line


 

Doro-Loves-Gone-To-Hell-m

Tracklist:

 

01. Love's Gone To Hell (Radio Version)

3:29

02. Love's Gone To Hell (Single Version)

4:14

03. It Still Hurts

4:09

04. Rock Till Death (Live)

3:59

05. Save My Soul (Live)

3:37

06. Love's Gone To Hell

4:53

      (Original Demo Version)

 

 

 

 

 

 

 

 

Release: 01.04.2016

 

 

Label: Nuclear Blast

 

 

 

 

 

Format:

Links:

 

Jewelcase-CD

Doro Homepage

 

Black Vinyl - 7"EP

Doro @ Facebook

Clear Vinyl - 7"EP

Doro @ Twitter

 

Silver Vinyl LP

 

 

Blue Vinyl LP

 

 

 

 

 

 

 



Line-Up:

 

Doro Pesch

Gesang

Bas Maas

Gitarre

Luca Princiotta

Gitarre

Nick Douglas

Bass

Johnny Dee

Drums

 

 

Gastmusiker:

 

Hansi Kürsch

Track 4

Lemmy Kilmister

Track 3


 

 



Bands versüßen uns die Wartezeit zwischen zwei Alben gerne mal mit Singles und wenn darauf frisches Liedgut zu finden ist, widmet man sich ihnen besonders gerne. Ein solches Leckerchen gönnten uns  Doro  und ihre Mannen. Es trägt den Titel  Love´s Gone To Hell  und erschien am 01.04.2016 via Nuclear Blast. Man hat die Wahl zwischen zwei Versionen: eine limitierte Vinyl-Single mit zwei Songs oder eine EP im CD-Format mit sechs Tracks an Bord. Zum Reviewen lag mir die EP vor.


Doro Pesch tourt mit ihren Gitarristen Luca Princiotta und Bas Maas sowie Bassist Nick Douglas und Drummer Johnny Dee intensiv durch die Weltgeschichte. Ab und an führt ihr Weg auch ins Tonstudio, denn eine Band braucht musikalischen Nachschub, ohne geht’s nicht. Der neueste Eintrag in der Song-Diskographie unserer Queen of Metal heißt also  Love´s Gone To Hell.  Eine langsamere, aber kraftvolle Nummer, mit ansprechenden Klavier-Einsätzen, knackig-frischen Gitarren, Bass und Drums liefern ein starkes Rhythmusgefüge, gefühlvoll gesungen, melodiös und mit einem Refrain, der sich in Dauerschleife im Gehirn verselbstständigt. Typisch  Doro,  gefällt mir, Daumen hoch dafür!


Dieses Lied gibt es gleich in dreifacher Ausführung und mit unterschiedlichen Laufzeiten auf die Ohren. Es ist interessant zu hören, wie sich die Nummer von der Demo-Version zur letztendlichen Single entwickelte und was man „einsparte“, um eine Radio-taugliche Variante daraus zu machen. Das interessiert einerseits sicherlich nicht jeden und andererseits ist es trotz alledem halt nur ein neuer Song, der aber gleich drei Positionen auf der EP einnimmt. In Erinnerung an ihren verstorbenen Freund Lemmy Kilmister nahm  Doro  ihr Duett mit ihm namens  It Still Hurts  von ihrem 2012er Album  Raise Your Fist  <Review> nochmals mit auf den aktuellen Silberling. Damals hörte ich diesen Track zum ersten Mal und er packte mich extrem. Das tut er immer noch, entfacht aber gefühlsmäßig nun auch andere Dimensionen der Traurigkeit und des Verlusts.


Doro  sind auf der Bühne eine Bank und ihre Live-Qualitäten beweisen sie auf dieser EP mit  Save My Soul  und  Rock Till Death,  bei dem Hansi Kürsch von  Blind Guardian  als Gastsänger aktiv ist. Diese beiden Songs sind die beste Werbung für  Strong & Proud – 30 Years Of Rock And Metal,  das am 24.06.2016 in diversen Formaten via Nuclear Blast auf den Markt kommen wird. Ein Review über dieses absolut traumhafte Package wird bald auf Sarkophag Rocks zu lesen sein, aber noch sind wir bei der EP...


Zu  Love´s Gone To Hell  gibt es ein Video, das unter anderem auf Schloss Bückeburg gedreht wurde. Die Liebe, die zur Hölle geht bzw. zu selbiger wird, mit dieser Storyline in bewegte Bilder umzusetzen fand ich gut und auch irgendwie aufrüttelnd. Gerade deshalb stört mich das sehr blutige Ende allerdings doch arg. Zart besaitet bin ich sicherlich nicht, aber für mich zeigt das den definitiv falschen Weg, um den Schlamassel zu beenden. Ja, es ist nur ein kurzes Filmchen... das man hätte nutzen können, um eine unblutige Trennungsvariante aufzuzeigen, vielleicht sogar als eine Art kleine Hilfestellung für Betroffene...


Eine EP mit sechs Songs, die eine Laufzeit von etwas über 24 Minuten mit sich bringt – das liest sich eigentlich nach einer runden Sache. Trotzdem hätte ich mir persönlich eine etwas andere Befüllung gewünscht. Statt dem Drilling und Liedern, die sich schon in meiner Sammlung befinden bzw. bald befinden werden, hätte gerne eine weitere neue Nummer kredenzt werden dürfen. Daher gibt’s von mir>
 

Bewertung:
Ankh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh ReviewAnkh Review
5 von 7 Ankhs

Marion Ney / Sarkophag Rocks
25.05.2016
 

 

s1

 

[Updates] [Berichte] [Fotogalerie] [Gimme 5] [SarkoTalk] [CD-Releases] [CD-Reviews]

Line


Keine Weiterveröffentlichung ohne schriftliche Genehmigung des jeweiligen Copyright-Inhabers!
Gestaltung und Inhalt dieser Homepage - sofern nicht anders angegeben - ©2008-2016 by Marion Ney